1.6.2021, 9:01

SEAT Tarraco e-HYBRID: Das zweite elektrifizierte Modell der Marke

  • Der SEAT Tarraco e-HYBRID ist der erste elektrifizierte SUV der Marke und folgt auf den Leon e-HYBRID
  • Der Plug-in-Hybrid Tarraco kombiniert einen Benzin- und einen Elektromotor und liefert eine Systemleistung von 245 PS (180 kW) und ein Drehmoment von 400 Nm
  • Dank seines 13-kWh-Batteriepakets bietet er eine rein elektrische Reichweite von rund 42km
  • Der SEAT Tarraco e-HYBRID ist voll vernetzt und bietet ein hohes Mass an Funktionalität
  • SEAT Tarraco e-HYBRID steht ab CHF 52'100 in der Ausstattungsline FR beim SEAT Partner bereit
  • Auch als attraktives Sondermodell Hola! FR bereits ab CHF 46'950 erhältlich

Martorell/Cham,  1. Juni 2021 –  SEAT treibt seine Pläne zur Elektrifizierung und Effizienzsteigerung seiner Fahrzeuge voran und erweitert mit ihrem ersten elektrifizierten SUV, dem SEAT Tarraco e-HYBRID, die Palette um ein zweites Plug-in-Hybrid-Modell.

Der SEAT Tarraco ist bereits ein attraktives Angebot im Segment und die Einführung einer Plug-in-Hybrid-Antriebsoption wird dem grossen SUV helfen, seine Position im Markt auszubauen. Er bringt ein ausgewogeneres Verhältnis zwischen Dynamik und Effizienz auf die Strasse.

«Der SEAT Tarraco e-HYBRID ist ein wichtiges Modell unserer Flotte, da er das zweite Plug-in-Hybrid-Fahrzeug der Marke SEAT ist», so Wayne Griffiths, Präsident von SEAT und CUPRA. «Die Einführung der Plug-in-Hybrid-Technologie im Tarraco ermöglicht es SEAT, ein effizienteres Modell bereitzustellen. Unser Ziel ist es, dass 25 % der in diesem Jahr verkauften Tarracos mit Plug-in-Hybrid Antrieb ausgestattet sein werden.»

Der SEAT Tarraco e-HYBRID wurde in Barcelona, am SEAT Hauptsitz in Martorell, entwickelt und entworfen und wird nun in Wolfsburg produziert. Er ist als Fünfsitzer mit Frontantrieb erhältlich.

Antriebe und Fahrwerke

«SEATs Ambition durch Kombination von Verbrennungs- und Elektroantrieb die Fahrzeugpalette zu elektrifizieren wird verdeutlich durch die Einführung von Fahrzeugen wie unserem SEAT Tarraco e-HYBRID», sagt Dr. Werner Tietz, geschäftsführender Vizepräsident für Forschung und Entwicklung bei SEAT. «Dieser ist Beweis dafür, dass fortschrittliche Antriebstechnologien selbst die grössten Fahrzeuge effizienter machen können und sie ihre Relevanz in einem Markt, der stärker von Umweltbelangen beeinflusst wird, beibehalten können.»

Unter der Motorhaube des grossen SUV befindet sich das Herz des fortschrittlichen Plug-in-Hybrids: ein 1.4-Liter-TSI-Benzinmotor mit 150 PS (110 kW) und ein 115 PS (85 kW) starker Elektromotor mit 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) und Frontantrieb. Der Hybrid liefert eine Systemleistung von 245 PS (180 kW) sowie ein Drehmoment von 400 Nm.

Die elektrische Energie wird in einem 13-kWh-Lithium-Ionen-Batteriepaket gespeichert, das im Heck des SUV untergebracht ist, wodurch das Gewicht gleichmässiger über das Chassis verteilt wird.

Das System schaltet blitzschnell zwischen den verschiedenen Fahrmodi um – egal, ob der SEAT Tarraco e-HYBRID rein elektrisch, mit einer Mischung aus Verbrennungs- und Elektroenergie oder nur mit dem Verbrennungsmotor betrieben wird.

Die Plug-in-Hybrid-Version bietet eine rein elektrische Reichweite von 42 km (CH-Homologation) unter ausschliesslicher Nutzung der in der Fahrzeugbatterie gespeicherten Energie – perfekt für mehr Effizienz oder für Fahrten im Stadtverkehr, wo die Luftqualitätsvorschriften strenger sind, – und kann bei Geschwindigkeiten von bis zu 140 km/h eingesetzt werden, was ihn sehr vielseitig macht.

Im reinen Elektromodus ist die Leistungsentfaltung progressiv und dennoch unmittelbar. Das bedeutet, dass der Fahrer nicht nur von einer enormen Dynamik profitiert, sondern auch von einem Fahrzeug, das sofort auf seine Aktionen reagiert.

Die Plug-in-Hybrid-Technologie bietet dem Fahrer zudem ein hohes Mass an Kontrolle über das System. Der SEAT Tarraco e-HYBRID startet immer im vollelektrischen Modus, sofern die Batterie ausreichend geladen ist. Der Antrieb kann jedoch automatisch auf Hybrid wechseln, wenn die Energieleistung der Batterie unter ein bestimmtes Niveau fällt oder wenn eine Geschwindigkeit von über 140 km/h gefahren wird. Im Hybrid-Modus kann der Fahrer den Ladestand gleich halten, ihn erhöhen oder auf einen bestimmten Minimalwert senken. Die Bremsenergierückgewinnung des SEAT Tarraco e-HYBRID lässt sich über das Infotainmentsystem in drei Stufen einstellen.

Zusätzlich zu den verschiedenen Plug-in-Hybrid-Modi (e-Mode, automatischer oder manueller Hybrid Modus), die über das Infotainmentsystem angewählt und konfiguriert werden, gibt es im SEAT Tarraco e-HYBRID zwei seprarate Bedienknöpfe für e-Mode und s-Boost. 

Sollte das reine Elektrosystem die Batterie bis zu einem gewissen Niveau entladen haben, wechselt der Antrieb zurück in den Hybrid-Modus. Wenn wieder eine Stromquelle verfügbar ist und die Batterie aufgeladen werden muss, kann sie dank eines Ladeanschlusses, der vorne auf der Fahrerseite angebracht ist, schnell und einfach angeschlossen werden. Das Aufladen erfolgt in nur 3.5 Stunden an einer 3.6-kW-Wallbox.

Das Fahrwerk des grossen SUV mit McPherson-Federbeinen vorne und einem Mehrlenkersystem hinten sowie einer progressiven elektrischen Servolenkung sorgt für ein engagiertes Fahrverhalten.

Durch die über den Drehregler wählbaren Fahrprofile – Eco, Normal, Sport und Individual – können Fahrverhalten und Handling des Fahrzeugs je nach Bedingungen und den Anforderungen des Fahrers verändert werden. Dank der unzähligen Anpassungsmöglichkeiten im Modus Individual bietet der SEAT Tarraco e-HYBRID unter allen Bedingungen und für jeden Fahrer die richtigen Fahreigenschaften.

Seine Agilität verdankt der SEAT Tarraco e-HYBRID der Platzierung des Plug-in-Hybrid-Systems. Natürlich benötigt das System mehr Platz als ein herkömmlicher Verbrennungsmotor, es wurde jedoch so verbaut, dass es die Dynamik maximiert und gleichzeitig seine Auswirkungen auf das Platzangebot im Innenraum gering hält. 

Das Gewicht wird zwischen dem vorderen und hinteren Teil des Fahrzeugs ausbalanciert: Unter der Motorhaube befinden sich der Motor und die PCU, im Heck die Lithium-Ionen-Batterie und der Kraftstofftank. Dadurch wird das Gewicht im SUV ausgeglichen verlagert und die Last gleichmässig verteilt.

Zusätzlich zu den Kernwerten, die jedes Fahrzeug der Marke aufweisen muss, bietet der SEAT Tarraco e-HYBRID ein erstaunliches Mass an Effizienz. Dank seiner Kombination aus Elektro- und Verbrennungsantrieb liegt die CO2-Emissionen (gemäss CH-Homologation ) bei 50 g/km bei einem Verbrauch von  er 2.2 l  pro 100 km (CH-Homologation). Diese Zahlen sind umso erfreulicher, als der grosse SUV immer noch eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 7.5 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 205 km/h erreicht.

Aussen- und Innendesign

Das Design nutzt die solide Basis, die der Tarraco bei seiner Markteinführung gelegt hat, und integriert sich in die Ausstattung  FR, so dass der Kunde das Fahrzeug speziell auf seine Bedürfnisse abstimmen kann.

Der neue e-HYBRID Schriftzug am Heck weist subtil darauf hin, dass der SEAT Tarraco e-HYBRID dazu beiträgt, die Marke in eine elektrifizierte Zukunft zu führen.
 

Gleich geblieben sind das starke Innendesign, das Raumgefühl, die Sicherheit und das hohe Qualitätsniveau. Auch hier liegt der Fokus auf Subtilität und der Andeutung der Fähigkeiten des Plug-in-Hybrid-SUV. Dies wird durch den neu gestalteten und beleuchteten Wählhebel und die zwei speziellen Tasten e-Mode und s-Boost verdeutlicht.

Und dank der Gesamtabmessungen des grossen SUV beeinträchtigt der Plug-in-Hybrid-Antrieb dessen Zweckmässigkeit nicht. Der ausschliesslich als Fünfsitzer erhältliche SEAT Tarraco e-HYBRID verfügt über ein Gepäckraumvolumen von 610 l und ist damit allen Anforderungen des modernen Lebens gewachsen.

Das fortschrittliche digitale Cockpit von SEAT vervollständigt die ganz auf den Fahrer fokussierte Cockpit und stellt alle benötigten Informationen und Daten bereit, die je nach Fahrer oder Art der Fahrt konfiguriert werden können.

Die bereitgestellten Informationen und Daten sowie die Übersichtlichkeit sind von den vorherigen Versionen des SEAT Tarraco bekannt, die e-HYBRID-Variante bietet jedoch zusätzlich wesentliche Informationen über den Modus, in dem das Fahrzeug fährt, den Ladezustand der Batterie und die verbleibende rein elektrische Reichweite.

Digitalisierung und Konnektivität

Da sich die Welt verändert und unser digitalisiertes Leben immer mehr an Bedeutung gewinnt, wird das Bedürfnis, auch im Fahrzeug vernetzt zu bleiben, immer grösser. Bereits der SEAT Tarraco verfügte über die Tools, um Ihr digitales Leben ins Cockpit zu bringen, die Plug-in-Hybrid-Version erreicht diesbezüglich jedoch ein neues Niveau.

Das SEAT Tarraco e-HYBRID System bietet eine grössere Bandbreite an Funktionen, die die Beziehung zwischen Fahrzeug und Fahrer verbessern und sich über die SEAT Connect App steuern lassen. Die App kann einfach auf Ihr Smartgerät heruntergeladen werden und ermöglicht die Fernsteuerung einer Vielzahl von Funktionen, die dazu beitragen, den Fahrspass zu maximieren und auch die Sicherheit zu verbessern.

Auch von ausserhalb des Fahrzeugs bietet die SEAT Connect App einen Einblick in die Daten des SEAT Tarraco e-HYBRID: Fahrdaten, Parkposition, Fahrzeugstatus, einschliesslich Türen und Beleuchtung, Einrichtung von Geschwindigkeitswarnungen, um gewarnt zu werden, wenn jemand, der das Fahrzeug benutzt, zu schnell fährt, Gebiets- und Diebstahlwarnungen, Öffnen und Schliessen der Türen mit dem Fernverriegelungs- und -entriegelungsdienst oder Fernaktivierung der Hupe und der Blinker, um das Auto leichter zu finden.

Mit der Einführung des Plug-in-Hybrids stehen den Nutzern zusätzliche Funktionen zur Verfügung, zum Beispiel die Möglichkeit, den Ladevorgang über den e-Manager aus der Ferne zu steuern, die Klimaanlage zu bedienen (das Fahrzeug kann bis zu 30 Minuten vorgeheizt werden und das System arbeitet von –15 °C bis 22 °C) und die Abfahrtszeiten zu verwalten – alles via Smartphone-App. Das heisst, wenn Sie bereit sind, Ihre Reise anzutreten, ist es der grosse SUV auch.

Der Übergang Ihres digitalen Erlebnisses von Ihrem Smartgerät ins Innere Ihres SEAT Tarraco e-HYBRID ist nahtlos und verbindet Sie mit der Welt. Der SEAT Tarraco e-HYBRID verfügt über ein Infotainmentsystem der neuesten Generation, einschliesslich eines Navigationssystems mit 9.2"-Bildschirm, das die Rückmeldung an den Fahrer und die Konnektivität für die Passagiere optimiert.

Zuhause haben wir uns bereits stark an die Assistenzsysteme aus der Unterhaltungselektronik gewöhnt, weshalb es nur logisch ist, diese Technologie ins Fahrzeug zu bringen. Das System wird mit einem einfachen «Hola, hola» aktiviert, von da an kann man mit natürlichen Befehlen durch die Funktionen navigieren, Korrekturen vornehmen oder auf vorherige Befehle verweisen. Sowohl das Suchen nach Navigationsinformationen als auch nach Musik geht so schneller und einfacher.

Und egal, ob der Nutzer das Android- oder Apple-Betriebssystem verwendet, dank des Full-Link-Systems und der Konnektivität von Android Auto und Apple CarPlay (über eine drahtlose Bluetooth- oder WLAN-Verbindung) ist der Zugriff auf digitale Inhalte ganz einfach. Schliessen Sie Ihr Gerät einfach an das Infotainmentsystem des Fahrzeugs an und schon können Sie kontrolliert, intuitiv, sicher und ohne von der Strasse abgelenkt zu werden auf Ihre digitalen Inhalte zugreifen – entweder über das Infotainmentsystem oder über die integrierten Bedienelemente am Lenkrad.

Die Online Connectivity Unit mit integrierter SIM-Karte sorgt dafür, dass Sie nie die Verbindung zur digitalen Welt verlieren.

Die integrierte eSIM ermöglicht bestimmten Infotainment-Funktionen die Nutzung von Echtzeitinformationen, wie Online-Verkehrsinformationen, Park- und Tankstellenposition sowie deren Öffnungszeiten und aktuellen Preise, was eine neue Dimension der Funktionalität eröffnet.

Die eingebaute eSIM bietet auch eine zusätzliche Sicherheitsebene, denn sie ermöglicht den eCall-Service, der im Falle eines Unfalls direkt den Rettungsdienst kontaktiert und so das Fahrzeug noch eine Stufe sicherer macht. Das System setzt nicht nur einen Notruf ab (manuell oder automatisch), sondern sendet auch wichtige Daten aus dem Auto an die Rettungsdienste, zum Beispiel die Position des Autos, der Motortyp, die Farbe oder die Anzahl der Passagiere, was den Rettungsdiensten die Hilfeleistung erleichtert.

Sicherheit und Komfort

Der grösste SUV der Marke, der jetzt noch effizienter und umweltbewusster ist, behält den Ansatz der Marke zur Verbesserung der Sicherheit bei. Der SEAT Tarraco e-HYBRID verfügt über eine Reihe fortschrittlicher Fahrerassistenzsysteme und Komfortfunktionen, die es ihm ermöglichen, sicher und komfortabel zu bleiben, ganz gleich, ob er sich durch den Grossstadtdschungel kämpft oder längere Fahrten unternimmt.

Bekannte Systeme wie die Geschwindigkeitsregelanlage mit Distanzkontrolle (Adaptive Cruise Control) und der Parklenkassistent halten den Fahrer auf offener Strasse auf Kurs und helfen, den Tarraco am Ende einer Fahrt zu parkieren.

Weitere Systeme wie der Lane Assist und der Front Assist,  das Umfeldüberwachungssystem, sind serienmässig und können mit zusätzlichen Sicherheitstechnologien, wie Side Assist (Spurwechselassistent), Verkehrszeichenerkennung und Stauassistent, ergänzt werden.

Die Liste der Sicherheitssysteme setzt sich mit dem Notfallassistenten «Emergency Assist», dem Pre-Crash-Assistenten, Rollover Assist und eCall fort. Damit ist der SEAT Tarraco e-HYBRID mehr als in der Lage, die anspruchsvollen Sicherheitsstandards zu erfüllen.

Der Notfallassistent «Emergency Assist» erkennt, wenn der Fahrer am Lenkrad nicht reagiert, und bremst zweimal sanft, um ihn zu warnen. Sollte der Fahrer weiterhin nicht reagieren, verlangsamt das System automatisch und stoppt das Fahrzeug.

Der Pre-Crash-Assistent bereitet das Fahrzeug und seine Insassen auf den schlimmsten Fall, eine mögliche Kollision, vor. Die Bordsysteme arbeiten zusammen: Die vorderen Sicherheitsgurte werden vorgespannt, Fenster und Sonnendächer werden geschlossen und die Warnleuchten werden aktiviert, um mögliche Unfallfolgen zu reduzieren. Die Aktivierung all dieser Systeme dauert 0.2 Sekunden, was einen maximalen Nutzen verspricht.

Der Rollover Assist ist eine Erweiterung dieses Systems. Sollte es zu einem Unfall kommen, setzt das Auto unter anderem einen Notruf ab, schaltet den Motor ab, entriegelt die Türen, schaltet die Warnblinkanlage ein und verändert die Belüftung. 

Der SEAT Tarraco e-HYBRID behält den enormen Komfort und die Alltagstauglichkeit eines grossen SUV bei und bietet eine Reihe von Funktionen, die das Leben einfacher machen. Diejenigen, die mit Anhänger fahren, unterstützt der Anhängerrangierassistent beim Rückwärtsfahren oder Einparken. Das Bild der Rückfahrkamera hilft, das Fahrzeug und den Anhänger an die genaue Position zu führen.

Die Bedienung ist denkbar einfach: Der Fahrer muss nur den Rückwärtsgang einlegen, die Taste für die Einparkhilfe drücken und mit dem Schalter für die Spiegeleinstellung die gewünschte Lenkrichtung des Anhängers einstellen, dann einfach die Kontrolle über Beschleunigung, Bremsen – den Rest erledigt das System.

Share this: