25.9.2018, 8:05

Zukunftsmusik im Auto von morgen

SEAT Projekt XPLORA

 Zukunftsmusik im Auto von morgen

 /     SEAT Projekt mit Sitz in Tel Aviv
/      Entwicklung von Mobilitätslösungen von morgen
/     Kooperation mit israelischen Start-ups und Technologie-Unternehmen
/     Individuelles Klangerlebnis r alle Insassen ohne konventionelle
     Lautsprecher

Schinznach-Bad, 25.09.2018 SEAT und Noveto revolutionieren das Klangerlebnis im Auto: Mit einem neuartigen Sound-System, das nicht auf konventionellen Lautsprechern basiert, kann Ton direkt zum Ohr einzelner Mitfahrer übertragen werden. Dadurch lässt sich die gemeinsame Nutzung eines Fahrzeugs viel stärker personalisieren und an die individuellen Berfnisse aller Insassen anpassen.

Entwicklung und Umsetzung werden von XPLORA, einem in Tel Aviv ansässigen Forschungsprojekt von SEAT, und Noveto realisiert. Die Kooperation ist die erste von insgesamt acht zwischen XPLORA und israelischen Technologie-Unternehmen.

Individueller Sound: von Science-Fiction zur Realität

Noveto hat das weltweit erste System mit „dynamisch gerichtetem Klang“ entwickelt. Diese bisher einzigartige Technologie liefert jeder Person im Fahrzeug ein eigenes Audioerlebnis, ohne sie von der Umgebung zu isolieren oder die anderen Personen im Fahrzeug zu stören – somit sitzt jeder Mitfahrer quasi in seinem eigenen Klangraum. Eltern könnten so beispielsweise vorne im Auto Musikren, während Kinder im Fond gleichzeitig ein Hörbuch ren oder einen Film sehen – ohne Kopfrer und ohne einzelne Personen akustisch von ihrer Umwelt zu entkoppeln.

Mit der Integration in die Fahrzeuge von SEAT hat Noveto ein eigenes Team beauftragt – mit dem Ziel, diese Akustik-Lösung in Serienfahrzeugen nutzbar zu machen. Anhand eines konkreten Beispiels bedeutet das etwa, dass der Fahrer eingehende Anrufe entgegennimmt, während die Mitfahrer gleichzeitig Musikren. Dabei sollen sich Musikrer und Telefonpartner gegenseitig nicht stören.

XPLORA auf dem Weg zu realen Lösungen

Ebenfalls eng in das Projekt eingebunden ist Champion Motors Ltd., SEAT Importeur für Israel. Bereits im Dezember sollen die ersten Ergebnisse des Forschungsprojektes gemeinsam präsentiert werden.

„Diese neuartige Technologie eröffnet die verschiedensten Möglichkeiten r den Einsatz in Privatfahrzeugen. Vor allem die gemeinsame Nutzung eines Fahrzeugs bei gleichzeitiger Wahrung der Privatspre rückt mit Lösungen wie der von Noveto in greifbare Nähe“, erklärt SEAT Digital Officer Fabian Simmer.

"SEAT ist bestrebt, Innovationen wie diese voranzutreiben, daher sind wir besonders stolz auf die grossen Fortschritte, die die Kooperation zwischen XPLORA und Noveto hervorbringt. Wir sind zudem zuversichtlich, dass im Rahmen von weiteren Kooperationen noch andere spannende Innovationen auf uns warten“, so Simmer.

Brian Wallace, CEO von Noveto, ergänzt: Mit seiner Tradition als Innovationsführer am Automobilmarkt ist SEAT der ideale Partner, um uns bei der Beschleunigung der Integration der revolutionären Technologie von Noveto in Fahrzeugen zu unterstützen. Beide Unternehmen haben eine ganz ähnliche Vorstellung davon, wie diese Technologie das Fahrerlebnis in Pkws und ster vielleicht sogar in anderen Szenarien verbessern kann.“

XPLORA: der Weg in die Zukunft

XPLORA ist eine Initiative, die Beziehungen zu israelischen Start-ups und Akteuren in den Bereichen Technologie und Mobilität sowie zur Findung innovativer Projekte fördern soll. Ziel ist die Erschliessung zukünftiger Geschäftsmodelle und Märkte. Die Zusammenarbeit mit Noveto ist die erste von acht Kooperationen, die SEAT im Rahmen des XPLORA Projektes seit Juni 2018 forciert.

Das XPLORA Team wählt dabei nur Projekte und Partner aus, die auch eine reale Chance haben, für die Fahrzeuge von SEAT tatchlich umsetzbare Lösungen zu entwickeln. Dabei beweist die Kooperation mit Noveto, dass das Konzept von XPLORA bereits in seiner Entwicklungsphase vorzeigbare Erfolge hervorbringen kann. XPLORA nimmt schon heute Einfluss auf die Fahrzeugentwicklung bei SEAT – und auf die Entwicklung der Mobilität von morgen.

Share this: