2.5.2019, 11:05

SEAT ist Vorreiter bei CNG-Fahrzeugen

SEAT ist Vorreiter bei CNG-Fahrzeugen

  • SEAT erneuert seine CNG-Modellpalette grundlegend
  • Noch grössere CNG-Reichweite, neue Motoren, neuer SEAT Arona TGI
  • Ziel ist ein weiterer Ausbau des CNG-Anteils im Antriebsmix
  • Verbesserung der Umweltbilanz ohne Abstriche bei der Performance

Martorell/Schinznach-Bad, 02.05.2019 - SEAT treibt die CNG-Technologie konsequent voran und baut seine Vorreiterrolle bei dieser alternativen Antriebsvariante weiter aus: Schon heute bietet der spanische Automobilhersteller seinen Kunden eine grosse Auswahl an Erdgasfahrzeugen, die mit CNG (komprimiertem Erdgas) betrieben werden und somit sauberer, nachhaltiger und sogar effizienter als konventionell motorisierte Fahrzeuge sind.

Die CNG-Produktpalette von SEAT umfasst aktuell vier Modelle: den Mii  Ecofuel , den SEAT Ibiza TGI, den SEAT Arona TGI und den SEAT Leon TGI CNG. Damit ist für jedes Einsatzszenario und für jeden Kundengeschmack ein passendes CNG-Fahrzeug verfügbar. Für die Antriebsvariante mit komprimiertem Erdgas spricht nicht nur das bereits gut ausgebaute und weiterhin schnell wachsende CNG-Tankstellennetz in ganz Europa, sondern auch die wichtigsten Pluspunkte der Erdgasmobilität, nämlich Nachhaltigkeit und extrem niedrige Kosten pro Kilometer.

Alternativer Antrieb „made in Martorell“

Alle CNG-Fahrzeuge wurden im SEAT Firmensitz in Martorell entworfen und entwickelt. Sie demonstrieren eindrucksvoll die Vorteile der Nutzung von CNG als Primärkraftstoff, der nicht nur umweltschonender ist als Benzin oder Diesel, sondern auch den Fahrspass nicht mindert.

„SEAT hat sich dem Ziel verschrieben, die Nutzung von CNG als nachhaltiger Antriebsalternative zum Betrieb von Autos mit konventionellen Kraftstoffen voranzutreiben. Mit CNG können wir den CO2-Ausstoss senken, ohne dass die charakteristischen Eigenschaften unserer Fahrzeuge beeinträchtigt würden“, betont Luca de Meo, Vorstandsvorsitzender von SEAT S.A. „Und da die Technologie auch mit hochwertigem Biomethan aus erneuerbaren Quellen kompatibel ist, kann sie eine wichtige Rolle beim Antriebsmix der Zukunft spielen, der auf eine emissionsarme Mobilität abzielt.“

Etwa 25 Prozent weniger CO2-Ausstoss

In Zahlen ausgedrückt heisst das: Der CO2-Ausstoss eines CNG-Fahrzeugs ist um etwa 25 Prozent niedriger als der eines benzinbetriebenen Fahrzeugs. Neben ökologischen und steuerlichen Vorteilen punktet die TGI-Technologie auch durch extrem niedrige Kosten pro Kilometer: Mit komprimiertem Erdgas (CNG) fährt man bis zu 37 Prozent billiger als mit Benzin und 33 Prozent billiger als mit Diesel. Dank weiterer technologischer Verbesserungen, die SEAT vorgenommen hat, ist nun auch die Reichweite der Fahrzeuge im CNG-Betrieb signifikant vergrössert worden.

Neu an Bord: ein dritter Tank

Massgeblich hierfür ist der Einbau eines dritten CNG-Tanks. Im reinen CNG-Betrieb haben der SEAT Ibiza TGI und der SEAT Arona TGI nun eine CNG-Reichweite von bis zu 360 Kilometern (gemessen im strengen WLTP-Zyklus), während der SEAT Leon TGI sogar auf bis zu 440 Kilometer im reinen CNG-Betrieb kommt (ebenfalls nach WLTP). Damit wird SEAT den Anforderungen von CNG-Kunden nach einer grösseren Reichweite gerecht – und zwar unabhängig von der zusätzlichen Reichweitenreserve durch den im Zuge des bivalenten Antriebskonzepts ebenfalls an Bord befindlichen Benzintanks.

Überlegenes Preis-Leistungs-Verhältnis

Auch die Wartungskosten für TGI-Modelle liegen in der Regel nicht höher als bei Autos mit herkömmlichen Verbrennungsmotoren. Somit sind CNG-Fahrzeuge nicht nur sauberer, sondern bieten vor allem aufgrund des höheren Wirkungsgrades von CNG im Vergleich zu anderen Kraftstoffen unter dem Strich auch ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis.

Höhere CNG-Reichweite

Mit der Entscheidung, die Reichweite im CNG-Betrieb weiter zu erhöhen, reagiert SEAT auf die Anforderungen seiner Kunden, die bereits ein CNG-Fahrzeug besitzen und nutzen: Sie entscheiden sich in der Regel für die Verwendung von CNG, weil sie die grössere Nachhaltigkeit sowie die erheblichen Kraftstoffeinsparungen schätzen. Zudem wissen sie bereits, wo sich auf ihren alltäglichen Fahrstrecken die nächsten Tankstellen befinden.

Der SEAT Mii  Ecofuel , der SEAT Ibiza TGI und der SEAT Arona TGI sind mit Tanks aus hochfestem Stahl ausgestattet, während der SEAT Leon 1.5 TGI CNG über verschiedene Tanks verfügt: einen Tank aus hochfestem Stahl, der kleiner und an der Hinterachse verbaut ist, und zwei neue grosse Tanks, die hinter der Hinterachse platziert sind und aus einem Carbonfaser-Verbundstoff bestehen, wodurch ihr Gewicht stark reduziert und die Gewichtsverteilung im Fahrzeug optimiert wird.

Für alle Eventualitäten gerüstet

Im Regelfall werden die TGI-Modelle von SEAT durchgängig mit umweltschonendem komprimiertem Erdgas (CNG) betrieben. Bei Aussentemperaturen unter -10 °C wird der Motor jedoch mit Benzin gestartet, während die Gasinjektoren vor der Aktivierung des CNG-Kreislaufs auf Betriebstemperatur erwärmt werden. Die Umstellung erfolgt automatisch, ohne dass der Fahrer eine Veränderung in der Leistung oder der Fahrdynamik wahrnimmt. So sind die CNG-Fahrzeuge von SEAT für alle Eventualitäten gerüstet.

Unter normalen Bedingungen verwenden die CNG-Fahrzeuge von SEAT nur dann Benzin als Alternativkraftstoff, wenn die CNG-Tanks leer sind. Dank der Reichweiten, die CNG erzielt, dürfte die Nutzung von Benzin im Alltag nun sehr selten erforderlich sein. Falls jedoch trotzdem einmal auf den Benzintank zurückgegriffen werden muss, erfolgt die Umstellung so nahtlos, dass der Fahrer sie in aller Regel gar nicht bemerkt.

Der MQB als Basis

Die CNG-Modelle von SEAT (mit Ausnahme des Mii) basieren auf Varianten des Modularen Querbaukastens (MQB). Der SEAT Leon wird auf der MQB-A-Plattform gefertigt, während der SEAT Ibiza sowie der SEAT Arona die MQB-A0-Technologie nutzen. Diese Plattformen ermöglichen mehr Flexibilität bei der Produktion, ausserdem entstehen auf diese Weise sehr leichte, funktionale und sichere Karosserien, die sich zugleich durch höchste Struktursteifigkeit auszeichnen. Alle TGI-Versionen erfüllen – genau wie ihre konventionell motorisierten Modellgeschwister – höchste Anforderungen an die Crash-Sicherheit.

Produziert werden die CNG-Versionen des SEAT Ibiza, des SEAT Arona und des SEAT Leon im SEAT Stammwerk im spanischen Martorell. während der Mii  Ecofuel  im Werk in Bratislava in der Slowakei gefertigt wird. Alle Modelle werden auf derselben Linie wie andere Fahrzeuge des SEAT Sortiments produziert, anschliessend jedoch an die speziellen Anforderungen für eine Nutzung von CNG als Primärkraftstoff angepasst.

Viele spezielle Bauteile

Zur Ausstattung der mit CNG betriebenen Fahrzeuge gehören zwei (Mii  Ecofuel ) oder drei (Ibiza TGI, Arona TGI und Leon TGI) CNG-Tanks, ein CNG-Einfüllstutzen hinter dem Benzintankdeckel, Gasdrucksensoren und ein elektronischer zweistufiger Druckminderer, der die Gasverteilung für den CNG-Betrieb des Motors regelt. Bei der Variante TGI wurde das Fahrzeuge für den Einsatz von CNG als Primärkraftstoff stark modifiziert. So enthalten sie zahlreiche speziell entwickelte Bauteile, die auf einen optimierten Betrieb im Gas- und Benzinmodus ausgelegt sind.

Darüber hinaus sind Teile verbaut, die speziell auf die besonderen Anforderungen der motorischen Verbrennung von komprimiertem Erdgas (CNG) als Kraftstoff ausgelegt sind, wie zum Beispiel verstärkte Kolben und optimierte Kolbenringe, verstärkte Lagerschalen, angepasste Nockenwellen, Ventilführungen und verstärkte Ventilsitze, nitrierte Auslassventile, eine spezielle Lambdasonde und ein für die Methanumwandlung optimierter Abgaskatalysator.

Sicherheit hat oberste Priorität

Zwar wird CNG bei etwa 200 bar unter hohem Druck gespeichert, die Speichertanks sind jedoch so gebaut und darauf ausgelegt, dass sie aus Sicherheitsgründen mehr als dem Doppelten ihres maximalen Arbeitsdrucks standhalten können. Die Hochdruckrohre sind aus Edelstahl, durch elektronische Sicherheitsventile lässt sich jeder Abschnitt des Hochdruckkreises isolieren. Die Tanks selbst sind mit Thermosicherungen ausgestattet, die sich in dem unwahrscheinlichen Fall starker Hitzeentwicklung öffnen, um Gas abzulassen, das anschliessend auf sichere Weise zerstreut wird.

Ein Fahrzeug für jeden Einsatzzweck  

Die CNG-Fahrzeuge von SEAT werden verschiedensten Ansprüchen und Kundenzielgruppen gerecht. Mit dem SEAT Mii, dem SEAT Ibiza, dem SEAT Arona und dem SEAT Leon ist eine breite Auswahl an CNG-Modellen verfügbar, die den verschiedensten Anforderungen und den unterschiedlichen Lebensstilen ihrer Käufer bestmöglich gerecht werden - egal ob es darum geht, das Fahrzeug durch enge Gassen einer Altstadt zu zirkeln oder eine grössere Reise zu unternehmen.

Der neue SEAT Arona TGI, der weltweit erste SUV mit CNG-Technologie, ist für eines der am schnellsten wachsenden Fahrzeugsegmente in Europa bestimmt: dem boomenden Segment der Kompakt-Crossover. Mit seinen drei CNG-Tanks, die insgesamt einen Nettoinhalt von 13,8 kg fassen, ist er auf eine Reichweite von bis zu 360 Kilometer im CNG-Betrieb ausgelegt (nach WLTP). Durch seinen zusätzlich verbauten 9-Liter-Benzintank kommen weitere 150 Kilometer hinzu, sodass er insgesamt eine Reichweite von 510 Kilometern erzielt.

Der neue SEAT Arona TGI ist in allen bekannten Ausstattungsvarianten erhältlich: Reference, Style, XCELLENCE und FR. Er verfügt über einen 1.0-TGI-Dreizylinder-Motor mit Vierventiltechnik, erreicht seine maximale Leistung von 90 PS (66 kW) zwischen 4‘500 U/min und 5‘800 U/min und besitzt ein maximales Drehmoment von 160 Nm, das zwischen 1‘900 U/min und 3‘500 U/min anliegt. In Kombination mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe bietet der Motor einen höheren Wirkungsgrad, als man ihn von vergleichbar motorisierten Diesel- oder Benzin-Fahrzeugen kennt, und eine sehr gleichmässige Beschleunigung. Der CNG-SUV erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 172 km/h und beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 13,2 Sekunden.

Ausdrucksstarke Optik

Der SEAT Arona TGI überzeugt neben seinen Fahrleistungen auch durch seine ausdrucksstarke Optik mit einem markanten Crossover-Look. Er bietet eine umfangreiche Palette an Ausstattungsoptionen, die den Bedürfnissen und Wünschen der verschiedensten Fahrer gerecht werden. Mit seinen 68 möglichen Farbkombinationen bietet er fast unerschöpfliche Indivdualisierungsmöglichkeiten. Der SEAT Arona TGI hat mit seiner Bodenfreiheit von 190 mm, einer Länge von 4‘138 mm, einer Breite von 1‘780 mm und einer Höhe von 1‘543 mm ist er der ideale Begleiter auf und neben den Strassen des Grossstadtdschungels. Der Kofferraum bietet ein Ladevolumen von 282 Litern.

In Bezug auf passive, aktive und präventive Sicherheitssysteme setzt der SEAT Arona TGI ebenfalls Massstäbe in seinem Segment. Zu den serienmässig verfügbaren Fahrerassistenzsystemen zählen das Umfeldbeobachtungssystem „Front Assist“ mit City-Notbremsfunktion und Fussgängererkennung, Berganfahrassistent (HHC), Müdigkeitserkennung sowie eine Multikollisionsbremse. Zu den optionalen Extras zählen der Ausparkassistent, der es – unter Berücksichtigung des Querverkehrs – ermöglicht, sicher aus einem Parkplatz auszuparken, ein Toter-Winkel-Assistent oder der Parklenkassistent „Park Assist“ – der sowohl bei Längs- als auch bei Querparklücken eingesetzt werden kann.

Technologie ist Trumpf

In puncto Technologie ist SEAT branchenweit für seine zukunftsweisenden Infotainment-Systeme bekannt. Der SEAT Arona ist mit derselben hochmodernen Technologie ausgestattet, die die gesamte SEAT Modellpalette auszeichnet. Dazu gehören beispielsweise das schlüssellose Schliess- und Startsystem „Kessy“, die Rückfahrkamera, der 8-Zoll-Farb-Touchscreen sowie das kabellose Smartphone-Ladegerät mit GSM-Signalverstärker.

Das Infotainment-System „Full Link“ des SEAT Arona stellt eine ständige Verbindung mit der digitalen Welt im SUV sicher und synchronisiert problemlos das Smartphone über Apple CarPlayTM oder Android AutoTM mit dem Fahrzeug.

  •  SEAT Ibiza TGI

Den SEAT Ibiza ist nun ebenfalls mit einem dritten CNG-Tank ausgestattet. Mit einem Netto-Tankfassungsvermögen von insgesamt 13,8 kg CNG bietet er eine Reichweite von bis zu 360 Kilometern (nach WLTP) im CNG-Betrieb. Dank eines zusätzlichen 9-Liter-Benzintanks kommen noch weitere 150 Kilometer hinzu, sodass insgesamt eine Reichweite von 510 Kilometern möglich ist.

Der SEAT Ibiza TGI ist in allen Ausstattungsvarianten erhältlich und ist mit demselben 1.0 TGI-Motor wie der SEAT Arona TGI ausgestattet und an ein 6-Gang-Schaltgetriebe gekoppelt. Er leistet maximal 90 PS (66 kW), sein maximales Drehmoment von 160 Nm liegt zwischen 1‘900 und 3‘500 U/min an. Seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 180 km/h, wobei er aus dem Stand innerhalb von 12,1 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen kann.

Kompakte Aussenabmessungen, grosszügiger Innenraum

Die Aussenabmessungen des Ibiza TGI betragen 4‘059 mm Länge, 1‘780 mm Breite und 1‘444 mm Höhe, dazu kommt ein Radstand von 2‘564 mm. Ebenso wie der Arona vermittelt sein Innenraum ein Gefühl der Grosszügigkeit. Vorne profitiert das Modell von insgesamt 1‘425 mm Breite und einer Höhe, die bis zum Dach 1‘022 mm misst, wenn die Sitze auf die niedrigste Position gestellt sind. Auch die Rückbank weist noch eine Breite von 1‘403 mm auf und bietet eine maximale Sitzhöhe von 957 mm sowie viel Beinfreiheit. Der Kofferraum des Ibiza TGI hat ein Ladevolumen von 262 Litern.

Der Ibiza TGI enthält eine Vielzahl von Sicherheits- und Komfortfunktionen, wie unter anderem das Umfeldbeobachtungssystem „Front Assist“ mit City-Notbremsfunktion, Geschwindigkeitsregelung, Müdigkeitserkennung, das Konnektivitätssystem „Full Link“, das schlüssellose Schliess- und Startsystem „Kessy“, Voll-LED-Scheinwerfer sowie das Navigationssystem mit einem 8-Zoll-Farb-Touchscreen.

Das effizienteste Kompaktfahrzeug von SEAT wurde noch weiter verbessert und bietet nun statt bisher 110 PS (81 kW) eine Leistung von 130 PS (96 kW). In den Varianten FR und SWISS FR ist es jetzt – zusätzlich zur Ausstattungslinie Style – als Fünftürer oder als „ST“ genannter Kombi erhältlich, wahlweise mit 6-Gang-Schaltgetriebe oder 7-Gang-DSG.

Der neue SEAT Leon 1.5 TGI CNG ist mit einem dritten CNG-Tank aus hochfestem Stahl ausgestattet, der die beiden Tanks aus Carbon-Verbundstoff unter dem Kofferraumboden ergänzt.

Bis zu 440 Kilometer im CNG-Betrieb

Das Nettofassungsvermögen der drei Tanks beläuft sich somit nun auf insgesamt 17,3 kg, sodass der mit Schalt- oder DSG-Getriebe erhältliche SEAT Leon 1.5 TGI eine Reichweite von bis zu 440 Kilometer (nach WLTP) im CNG-Betrieb erzielt. Dank des zusätzlichen 9-Liter-Benzintanks kann seine Reichweite um weitere 140 Kilometer gesteigert werden. Insgesamt kann der SEAT Leon so mit einer Maximalreichweite von 580 Kilometern vor dem nächsten Auftanken aufwarten, und zwar sowohl mit Schalt- als auch mit DSG-Getriebe.

Der neue 1.5-TGI-EVO-Motor ist ein Vierzylinder mit vier Ventilen pro Zylinder und einem Hubraum von 1‘498 Kubikzentimetern. Er verfügt über einen Turbolader mit variabler Geometrie. Ein Miller-Verbrennungszyklus sorgt für die Optimierung von Wirkungsgrad und Leistung. Insgesamt kann der Motor mit 5‘000 U/min eine Leistung von 130 PS (96 kW) abrufen und zwischen 1‘400 U/min und 4‘000 U/min sein maximales Drehmoment von 200 Nm entfalten.

Höchstgeschwindigkeit von über 200 km/h

Die Performance des neuen 1.5-TGI- EVO Motors ist gegenüber der vorherigen 1.4-TGI-Version mit 110 PS (81 kW) noch einmal deutlich verbessert worden. Das neue Modell erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 206 km/h und konnte seine Beschleunigung gegenüber den Vorgängerversionen und Getriebetypen im Standardsprint um fast eine Sekunde verbessern: Er beschleunigt nun von 0 auf 100 km/h in nur 9,9 Sekunden.

Die Aussenabmessungen betragen 4‘282 mm Länge, 1‘816 mm Breite und 1‘459 mm Höhe bzw. 4‘549 mm, 1‘816 mm und 1‘454 mm bei der Kombiversion. Der Radstand misst bei beiden Varianten 2‘636 mm, während der Kofferraum des Fünftürers 275 Liter und in der Kombiversion 482 Liter fasst.

Modernste Fahrerassistenzsysteme

Der Leon TGI CNG enthält eine Vielzahl von Sicherheits- und Komfortfunktionen, wie unter anderem die automatische Distanzregelung ACC, das Umfeldbeobachtungssystem „Front Assist“ mit automatischer Notbremsfunktion und Fussgängererkennung, Stauassistent, Spurhalteassistent zum korrigierenden Eingreifen beim Verlassen der Spur, Fernlichtassistent und Müdigkeitserkennung.  Zur Ausstattung gehören ausserdem eine Rückfahrkamera, ein kabelloses Smartphone-Ladegerät mit GSM-Signalverstärker, das Infotainment-System „Full Link“ zum Anschluss von Smartphones über Android AutoTM oder Apple CarPlayTM.

Der urbane Alleskönner unter den CNG-Modellen von SEAT, der SEAT Mii, ist mit einem 1.0- Ecofuel -Motor mit 68 PS (50 kW) ausgestattet. Seine beiden Tanks aus hochfestem Stahl und einem Gesamtvolumen von 10,9 kg ermöglichen eine Reichweite von 290 Kilometern (nach WLTP). Dank dem zusätzlichen 9-Liter-Benzintank kann die Reichweite um 150 Kilometer auf insgesamt 440 Kilometer verlängert werden.

Der 1.0 MPI-Ecofuel-Motor des SEAT Mii mit Saugrohreinspritzung ist an ein 5-Gang-Schaltgetriebe gekoppelt und erzielt eine Höchstleistung von 68 PS (50 kW) bei 6‘200 U/min sowie ein maximales Drehmoment von 90 Nm bei 3‘000 U/min. Damit erreicht er eine Höchstgeschwindigkeit von 164 km/h und eine Beschleunigung auf 100 km/h in 16,3 Sekunden.

Der SEAT Mii ist als Fünftürer erhältlich und hat mit seinen Abmessungen von 3‘557 mm Länge, 1‘645 mm Breite und 1‘478 mm Höhe sowie einem Radstand von 2‘420 mm die ideale Grösse für den Stadtverkehr. Trotz seiner Kompaktheit ist der Innenraum nicht beengt, sondern wirkt grosszügig und geräumig. Mit einer Innenbreite von 1‘369 mm auf den Vordersitzen und 1‘388 mm auf der Rückbank bietet der Mii allen Mitfahrern ausreichend Platz. Dazu kommt noch ein Stauraum von 213 Litern für Gepäck.

Rosige Zukunftsperspektiven

Als Kraftstoff ist CNG geradezu unglaublich effizient: Ein Kilogramm komprimiertes Erdgas verfügt über ebenso viel Energiegehalt wie 2,0 Liter Autogas (LPG), 1,3 Liter Diesel oder 1,5 Liter Benzin. Weil CNG zudem deutlich billiger als Benzin und Diesel ist, profitieren Kunden nicht nur von längeren Reichweiten, sondern auch von geringeren Kosten pro Kilometer.

Als weiterer Pluspunkt kommt hinzu, dass das Auftanken nicht länger dauert als das Tanken von Benzin oder Diesel und keine höheren Anschaffungskosten mehr anfallen. Somit bietet CNG optimale Voraussetzungen, um im Kraftstoffmix der Zukunft eine wichtige Rolle zu spielen und die Mobilitätsanforderungen von morgen zu erfüllen.

Der rasch voranschreitende Ausbau des europaweiten CNG-Netzes eröffnet Firmen- und Privatkunden die Möglichkeit, ohne Abstriche bei Leistung oder Reichweite ihren Beitrag zur Senkung des CO2-Ausstosses in die Atmosphäre zu leisten.

 

Share this: